Zutaten für 4 – 6 Personen

1200 g Gulasch vom Wildschwein
3 dicke Zwiebeln
100 g Speckwürfel aus Räucherspeck
1 Bund Suppengemüse
1 Esslöffel Wacholderbeeren angequetscht
2 Lorbeerblätter
Pfeffer aus der Mühle, Salz
1 Esslöffel Tomatenmark
100 ml Rotwein
300 ml Fleischbrühe oder Fond

Gulasch ist sicherlich einer der Klassiker unter den Wildgerichten. Je nach Geschmack von kräftig würzig bis zu cremig mild, lässt sich dieses Rezept für Wildschwein ganz einfach variieren.

Zubereitung
(Zubereitungszeit ca. 2,5 Std.)
1.) Schälen Sie die Zwiebeln und schneiden Sie sie in Ringe. Die Möhren werden geschält und in feine Würfel geschnitten.
2.) Das Wildschwein-Gulasch abtupfen, scharf von allen Seiten in heißem Olivenöl anbraten. Das Fett muss so heiß sein, dass der Fleischsaft nicht ausläuft! Braten Sie nur soviel Fleisch auf einmal in der Pfanne, dass alle Stücke auf deren Boden verteilt liegen.
3.) Braten Sie das Gemüse mit dem Tomatenmark und den Zwiebeln in der heißen Pfanne an, bis alles goldbraun ist, geben Sie dann das fertig angebratene Gulasch dazu und vermischen alles gut.
4.) Mit Rotwein ablöschen und kurz aufkochen lassen, Fond, Pfeffer, Salz, Wacholderbeeren und Lorbeerblätter dazugeben. Lassen Sie das Gulasch etwa 1,5 bis 2 Stunden auf kleiner Flamme schmoren bis das Fleisch zart ist.
5.) Abschmecken und eventuell mit etwas Soßenbinder etwas eindicken. Dazu passen Rotkohl mit Knödeln, Spätzle, Reis oder kleine Kartoffeln.