Honigsorten von Honigplus

Bei Honigplus kann man seinen Lieblingshonig mit ausgewählten Zutaten verfeinern. Quelle: honigplus.de

Was: Honigplus bietet in seinem Online-Shop individuelle, nachhaltig produzierte Honigspezialitäten an, die vom Besteller mit verschiedenen regionalen Zutaten und Fair-Trade-Produkten verfeinert werden können. Die in Eigenproduktion hergestellten Spezialitäten kommen in Designgläsern und verpackt in einer hübschen Schachtel, sodass sie sich hervorragend und unkompliziert verschenken, aber natürlich auch selbst genießen lassen. Und: jeder kann seinen Wunschhonig zusammenstellen und der süßen Basis (es stehen verschiedene zur Wahl) zum Beispiel Zimt, Kakao, Ingwerpulver oder Haselnüsse hinzufügen. Die Zutaten sind regional und werden, falls wie bei den Kokosflocken der Fall, nicht regional erhältlich, über fair-trade- oder bio-zertifizierte Partnerbetriebe bezogen. Ziel von Honigplus ist es, nachhaltig und ressourcenschonend zu produzieren. So stammen 20 Prozent des in Deutschland verkauften Honigs von heimischen Imkern.

Wer: Die Idee zu Honigplus stammt von Ingmar Kersten, er hatte sie während einer BWL-Vorlesung im Rahmen seines Studiums. Das Thema: Produktstrategien und die Möglichkeit der Differenzierung. Klar, dass der Hobbyimker versuchte, das Gehörte auf seine süße Freizeittätigkeit anzuwenden. Kommilitonen entwarfen das Markendesign und programmierten die Webseite, Kersten schreibt seine Bachelorarbeit über sein Unternehmen – und verschickt seine per Mausklick individuell komponierbaren Honig-Leckereien.

Wo: www.honigplus.de