Zutaten:

  • 250 g Erdnussbutter (creamy oder crunchy)
  • 40 g Frischkäse (Raumtemperatur)
  • 1 EL Speisestärke
  • 400 ml Sahne
  • 2 EL Glukosesirup
  • 250 ml Milch
  • 1 Prise Salz
  • 130 g Zucker
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 100 g weiße Schokolade (gehackt)

Zubereitung (mit oder ohne Eismaschine):

  1. In einem Schälchen 2 EL Milch mit der Speisestärke glatt rühren. In einer weiteren Schüssel wird der Frischkäse mit einer Prise Salz und der Erdnussbutter verrührt. Eine dritte große Schüssel mit Eiswürfeln füllen (Eisbad).
  2. In einem großen Topf die übrige Milch mit Sahne, Zucker, Vanilleextrakt  und Glukosesirup bei mittlerer Hitze aufkochen. Zirka 3-4 Minuten kochen lassen.
  3. Anschließend wird der Topf vom Herd genommen und die Speisestärkemischung aus 1. wird langsam eingerührt. Alles wieder aufkochen und mit einem Kochlöffel so lange rühren bis die Mischung andickt.
  4. Dann erneut vom Herd nehmen und die heiße Mischung mit der Frischkäsemischung glatt rühren. Diese Mischung in einen Gefrierbeutel umfüllen und in das Eisbad legen.
  5. Gut abkühlen lassen (ca. 20-30 Minuten), nochmal umrühren (vor allem wenn man Erdnussbutter mit Stückchen nimmt, da diese sich unten absetzen) und in die Eismaschine geben.
  6. Wer keine Eismaschine hat, gibt die Masse in einen großen gefrierfesten Behälter und stellt diesen in den Tiefkühlschrank. Wichtig ist es, damit das Eis cremig wird,  alle 30 Minuten mit einer Gabel gut umrühren und Luft unterrühren für ca. 3-4 Stunden.
  7. Nach ca. 2 Stunden wir die weiße Schokolade vorbereitet. Sie wird im Wasserbad geschmolzen. Ist die Schokolade komplett geschmolzen, wird der Topf mit dem Wasserbad vom Herd genommen. Die Schokoladenflüssigkeit soweit abkühlen lassen, dass die Schokolade noch flüssig ist aber kühl.
  8. Nach ca. 2 ½ Stunden wird der Behälter mit dem Erdnussbutter-Eis nochmal aus dem Gefrierfach geholt, damit die Schokolade hinzugefügt werden kann.
  9. Dazu wird die vorbereitete flüssige, aber kühle Schokolade nach und nach unter Rühren in die Eismasse gerührt. Etwa 2 Minuten rühren, bis die Schokolade fest geworden und in kleine Stücke gebrochen ist.
  10. Das Erdnussbutter-Eis kann nun wieder zurück in das Eisfach gestellt werden. Nach 30 min. nochmals gut umrühren und wieder zurück in das Gefrierfach stellen. Dies bitte noch mindestens zweimal wiederholen.
  11. Wir haben es geschafft, die Eiscreme ist fertig. Jetzt nur noch ein Stück Pergamentpapier auf die Oberfläche der Eiscreme legen und den Behälter mit einem luftdichten Deckel verschließen.
  12. Kernlos“ von Hirschkuss in einem Topf leicht erwärmen und über das Eis geben. Wer möchte, kann den Likör auch kalt über die Kugeln gießen.

Quelle: Eis-Rezept aus „Die Triathlon-Küche“, www.spomedis-shop.de